Big Media e.V.

Wir machen Freie selbstständig

Elterngeld

Sie werden Eltern und fragen sich: Was? Wann? Wo? Wie?

Finanzielle Leistungen

  • Mutterschaftsgeld
  • Elterngeld
  • Partnerschaftsbonus
  • Kindergeld
  • Landeserziehungsgeld
  • bayerisches Betreuungsgeld
  • Wohngeld
  • Geschwisterbonus
  • Kinderzuschlag
  • Mehrlingsgeburten

Sonstige Informationen

  • Mutterschutz nach dem Mutterschutzgesetz
  • Geburtsurkunde und -bescheinigungen
  • Steueridentifikationsnummer für das Baby
  • Elternzeit
  • Teilzeit in Elternzeit
  • Krankenversicherung für Mutter und Kind
  • Hebamme für Vorsorge/Nachsorge
  • Geburt des Kindes melden
  • Kinderfreibetrag
  • Kinderbetreuung
  • Vaterschaftsanerkennung von nichtehelichen Kindern
  • Sorgeerklärung für nichteheliche Kinder

Mutterschaftsgeld
Das Mutterschaftsgeld und der Arbeitgeberzuschuss ersetzen während der gesetzlichen Mutterschutzfristen das bisherige monatliche Einkommen fast vollständig.

  • Wer hat Anspruch auf Mutterschaftsgeld?
  • Wie muss ich Mutterschaftsgeld beantragen?

Basiselterngeld
Elterngeld fängt fehlendes Einkommen auf, wenn Eltern nach der Geburt für ihr Kind da sein wollen und deshalb ihre berufliche Arbeit unterbrechen oder einschränken. Den Eltern stehen gemeinsam 14 Monate zu, wenn sich beide an der Betreuung beteiligen und den Eltern dadurch Einkommen wegfällt. Sie können die Monate frei untereinander aufteilen. Ein Elternteil kann dabei mindestens zwei und höchstens zwölf Monate für sich in Anspruch nehmen.Auch getrennt lebende Elternteilen steht das Elterngeld zur Verfügung. Alleinerziehende, die das Elterngeld zum Ausgleich des wegfallenden Erwerbseinkommens beziehen, können die vollen 14 Monate in Anspruch nehmen.

  • Wer bekommt Elterngeld?
  • Wie können Sie das Elterngeld beziehen?

ElterngeldPlus
Das ElterngeldPlus stärkt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ermöglicht schon während des Elterngeldbezugs wieder in Teilzeit arbeiten zu können. Mütter und Väter haben damit die Möglichkeit länger als mit dem Basiselterngeld das Elterngeld in Anspruch zu nehmen. Sie bekommen doppelt so lange Elterngeld (in maximal halber Höhe). Aus bisher einem Elterngeldmonat werden zwei ElterngeldPlus-Monate.- Wie können Sie das ElterngeldPlus beziehen?

  • Wie können Sie das Basiselterngeld und das ElterngeldPlus miteinander kombinieren?

Partnerschaftsbonus
Eltern, die sich für eine partnerschaftliches Zeitarrangement entscheiden, erhalten einen Partnerschaftsbonus: Sie bekommen 4 zusätzliche ElterngeldPlus-Monate, wenn sie in dieser Zeit gleichzeitig zwischen 25 und 30 Wochenstunden arbeiten. Dies gilt auch für getrennt erziehende Eltern, die als Eltern gemeinsam in Teilzeit gehen. Alleinerziehenden steht der gesamte Partnerschaftsbonus zu.

Kindergeld
Eltern, die im Inland wohnen und unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind, erhalten Kindergeld nach Paragraf 62 ff. EStG (Einkommensteuergesetz) als Steuervergütung.

  • Wer bekommt wie viel Kindergeld?
  • Wie und wo beantragen Sie das Kindergeld?
     

Landeserziehungsgeld
Das Landeserziehungsgeld ist durch das Bayerische Landeserziehungsgeldgesetz (BayLErzGG) geregelt und folgt unmittelbar auf das Elterngeld.- Wer bekommt das Landeserziehungsgeld?

  • Welche Voraussetzungen dafür gibt es?
  • Wie beantragen Sie das Landeserziehungsgeld?

Bayerisches Betreuungsgeld
Das Bayerische Betreuungsgeld unterstützt alle Eltern, die die Betreuung ihres ein- oder zweijährigen Kindes selbst übernehmen oder privat organisieren.- Welche Anspruchsvoraussetzungen gibt es?

  • Wie beantragen Sie diese Leistung?
     

Wohngeld
Mit der Geburt des Kindes ändern sich die Freibeträge und Einkommensgrenzen für viele Leistungen. Sie können daher bei der örtlichen Behörde prüfen lassen, ob man jetzt Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein oder auf Wohngeld hat. Bei Letzterem werden Kindergeld und Kinderzuschlag sowie die ersten 300 Euro Elterngeld nicht angerechnet.
 

Geschwisterbonus
Ein Geschwisterbonus von zehn Prozent wird zusätzlich zum Elterngeld gewährt, wenn im Haushalt mindestens ein Kind unter drei, oder zwei Kinder unter sechs Jahren leben.- Welche Antragsvoraussetzungen gibt es?

  • Wo beantrage ich den Geschwisterbonus?


Kinderzuschlag
Der Kinderzuschlag (KiZ) ist eine gezielte Förderung von gering verdienenden Familien mit Kindern. Ziel ist es, diesen Bezug von Arbeitslosengeld II mit seinen negativen Auswirkungen zu ersparen sowie zugleich in den Arbeitsanreiz für die Eltern zu erhöhen.

  • Welche Anspruchsvoraussetzungen gibt es?
  • Wie und wo beantragen Sie den Zuschlag?


Mehrlingsgeburten
Es gibt einen Mehrlingszuschlag für jedes weiter geborene Kind. Das Elterngeld wird für das Erstgeborene beantragt.